Beiträge zur Pfälzer Mundart

Hier gelangen Sie zur Suche

Beiträge nach Jahrgängen sortiert:
2016 (2 Beiträge)
2015 (2 Beiträge)
2014 (2 Beiträge)
2013 (2 Beiträge)
2012 (2 Beiträge)
2011 (2 Beiträge)
2010 (2 Beiträge)
2009 (2 Beiträge)
2008 (2 Beiträge)
2007 (2 Beiträge)
2006 (2 Beiträge)
2005 (2 Beiträge)
2004 (2 Beiträge)
2003 (2 Beiträge)
2002 (2 Beiträge)

Es wurden 2 Beiträge in Pfälzer Mundart gefunden.

In de Schlang

Norbert Naumann, Ellerstadt

In de Schlang
hot se gschdanne.
Domols,
als de Mann nimmi häm kumme is.
Weil er so jung hot schderwe misse
hots ehr oft net g’langt.

In de Schlang
schdeht se.
Heit,
wu se sich fer wenich Geld abbloogt.
Weil se mit allem zufriede soi muss
langts grad so.

In de Schlang
werd se schdehe bleiwe.
Aa morche,
obwohl se ehr Lewe lang gschafft hot.
Weil se käm uff de Dasch leie will
is awer fer ehr Beerdischung genuch do.

2013, Kategorie: Prosa, Platz 6
Beitrag anhören: InDeSchlang.mp3 (2,36 MB)

Endlisch Friehling

Norbert Naumann, Ellerstadt

’s erschde Schneegleggl
in de waame Sunneschdrahle:
Gugg doch mol hie!

’s erschde Voggelgezwidscher
nooch em lange Winder:
Heer doch mol hie!

De erschde Grogusdufd
im verschneide Schdadtgaade:
Schnauf doch mol dorsch!

’s erschde Schogoladeeis
uff de alde Pargbank.
Loss ders mol schmegge!

’s dausendschde Herzglobbe
beim Schbaziere gehe:
Händscher haldend middem Schatz!

Frää disch äfach!

2016, Kategorie: Lyrik, Platz 6
Kein Audiobeitrag verfügbar!

Ende der Beiträge zur Pfälzer Mundart.

Beiträge nach Jahrgängen sortiert:
2016 (2 Beiträge)
2015 (2 Beiträge)
2014 (2 Beiträge)
2013 (2 Beiträge)
2012 (2 Beiträge)
2011 (2 Beiträge)
2010 (2 Beiträge)
2009 (2 Beiträge)
2008 (2 Beiträge)
2007 (2 Beiträge)
2006 (2 Beiträge)
2005 (2 Beiträge)
2004 (2 Beiträge)
2003 (2 Beiträge)
2002 (2 Beiträge)