Beiträge zur Pfälzer Mundart

Hier gelangen Sie zur Suche

Beiträge nach Jahrgängen sortiert:
2018 (2 Beiträge)
2017 (2 Beiträge)
2016 (2 Beiträge)
2015 (2 Beiträge)
2014 (2 Beiträge)
2013 (2 Beiträge)
2012 (2 Beiträge)
2011 (2 Beiträge)
2010 (2 Beiträge)
2009 (2 Beiträge)
2008 (2 Beiträge)
2007 (2 Beiträge)
2006 (2 Beiträge)
2005 (2 Beiträge)
2004 (2 Beiträge)
2003 (2 Beiträge)
2002 (2 Beiträge)

Es wurden 2 Beiträge in Pfälzer Mundart gefunden.

Verdankte Friehlings-Gewirre
E aller-elegisches Reimgschiddel

Regina Pfanger, Herxheim

Es schmilzt de Schnee, die Kilos nit,
Die Daache weren länger
Nä, uf de Couch werd ma nit fit,
Nur die Klamodde enger.

Die drugge-stiggig Heizungsluft
Die mieft mich noch ins Koma
- vum Femschder Hyazindeduft -
E laschdend zart Aroma!

Es hot was vum’me sieße Gift
Verdankt mer die Gewirre ...
Ich fiehl mich bissl wie bekifft
Un in mein Schwirr koppt’ s irre.

Mich zieht des blaue Friehlingsband,
Des liftelt durch die Fladder
So dass mei Seel die Flichl spannt
Un abhebt mit Geschnadder.

Es haust mich mächtig aus’m Treib,
Un guck! de Sprießkus krokt!
En Zwitscher spatzt aus vollem Leib,
Die ganz Nadur frohlockt!

Die Bänkner huggen uf de Rent,
Un launen gut gelächelt.
Die Sunn machts ach, am Firmament.
E sanftes Windel fächelt.

Die Primle leichden kunderbund
Die Sytzje knoschben for-
De Wedel schwänzelt mit’m Hund
Knocht stolz en Grawe vor.

Nooch Mulcherind riechts ringsumher
Die Schaff leiden im Garde.
De Zicker nochbart d’Heckescher -
Kann nimmi länger warde.

Die Weide kätzeln silwerweiß
De Blieh haselt energisch
Die Birke spitzeln naseweis
Ich reagier – allergisch.

Es reißt mich hart aus alle Trääm,
Heer nimmi! uf! mit! Niese!!!
De Freihling pollt mich! Nix wie häm!
Ich kann’en nur genieße

Wenn ich bei Hyazindeduft
Drin in de Wohnung bleib,
Un Bliedebääm un Märzeluft
Mir im Gedicht beschreib.

2017, Kategorie: Lyrik
Kein Audiobeitrag verfügbar!

Reiseplän - Ten things to do before you die

Regina Pfanger, Herxheim

Ma muss, les ich, bevor ma stirbt, uff die Chinesisch Mauer,
un selbschtverständlich mol ins Tadsch Mahal,
ach die Akropolis un die Alhambra nit vergesse, un de Tower,
un de Palascht vum Minos g’heert dezu, uff jeden Fall.

Ma sollt uff Amschderdam mit seine Grachte,
un an’s Nordkap, um die Summersunnwend ’s bescht,
ma sollt in Island mol im Iglu iwwernachte,
un uff Japan, pinktlich zum Hamami-Kirschblüt-Fescht.

Ma sollt, hääßt’s im Proschpekt, äfach e Weltreis buche,
ums Kap der Gute Hoffnung rum bis uff Auschtralie,
dann in Peru emol de Machu Picchu b’suche,
un schließlich iwwer Kuba un Gibraltar nooch ltalie ...

Dass ich e Kreizfahrt mach esch ganz utopisch
so weit die Welt- awwer so eng des Schiff,
dreitausend Leit - do werd mer’s klaustrophobisch,
un ich hab Angscht - nit nur vor Eisberg’ oder Riff’.

Fuchzich pro Bus beim Landagang - all mit Photo-Bulemie ­
iwwerfallt ma ä Stadt nooch de anner, wie Besatzungsmächt’.
Die Einheimische sin abweisend, hän geche Kreizfahrer e Allergie:
Denn die verstoppen d'Stroße - un als Kunde sin se schlecht.

Die spar’n ihr’n Hunger uff. Uff’m Schiff lockt jo ’s Buffet.
Immer vier Gäng! Un siwwene beim Gala-Abschluss-Dinner!
Nur Ieider passt dann’s Galaklääd schun lang nit meh’.
Es hääßt nur so - awwer ma werd nit - dinner...

“Ten things to do before you die”, lockt de Proschpekt,
un „all inclusive“ werd „Erleben pur“ versproche,
un dass ma uff der Reis „das Dasein völlig neu entdeckt“ -
un ich fang a zu rechle: Was wohl bleibt an Johre, Monat’, Woche?

lch kenn mich. Un ich denk, selbscht wenn ich erb
(was unwahrscheinlich esch), muss ich kää Kreizfahrt mache.
Es gibt, denk ich, fer mich, bevor ich sterb
(was unausweichlich esch), noch so veel annre Sache,

die ich nit verbasse mecht. Die lichen gar nit weit,
- un streng genumme sin des gar kää Orte -
Doch bin ich oft weider devu fort wie vun de Fjorde ­
Un des bischt du. Un des esch do. Un des esch heit.

Guck! ’s rechent nimmi, un die Amsle zwitschern munder,
un zwische denne Wolke guckt e Stick! Himmel raus!
Durch’s uffne Fenschder riecht ma de Holunder!
Gehscht mit? lch glääb ’s esch richtig herrlich draus ...

2018, Kategorie: Lyrik, Platz 6
Kein Audiobeitrag verfügbar!

Ende der Beiträge zur Pfälzer Mundart.

Beiträge nach Jahrgängen sortiert:
2018 (2 Beiträge)
2017 (2 Beiträge)
2016 (2 Beiträge)
2015 (2 Beiträge)
2014 (2 Beiträge)
2013 (2 Beiträge)
2012 (2 Beiträge)
2011 (2 Beiträge)
2010 (2 Beiträge)
2009 (2 Beiträge)
2008 (2 Beiträge)
2007 (2 Beiträge)
2006 (2 Beiträge)
2005 (2 Beiträge)
2004 (2 Beiträge)
2003 (2 Beiträge)
2002 (2 Beiträge)